Forum.HP-Zauberwelt.de

Das etwas andere Harry-Potter-Forum!
Aktuelle Zeit: 15. Oktober 2018 16:02



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ungewöhnliches...
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Juni 2008 21:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Was waren die außergewöhnlichsten Sachen, die ihr je gegessen habt? Bei uns in Essen gibt es ein Mongo's-Restaurant, in dem man immer die exotischsten Fleischsorten probieren kann. So habe ich dort bereits Känguruh, Krokodil, Hai, Zebra und Springbock gegessen. Strauß zähle ich inzwischen nicht mehr als exotisch, weil man das ja schon bei jedem Aldi bekommt. ;)

Na? Wer hat schon Insekten gegessen? Oder gibt es noch exotischere Sachen, die mir nur grad nicht einfallen?

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 09:58 
Offline
User
User

Registriert: 18. September 2006 12:00
Beiträge: 387
Plz/Ort: Jiddah
Also ich bin da wohl eher konservativ...:schuechtern:

Ich habe zwar schon Elchfleisch probiert aber sonst...naja Rentier auch aber ich finde das schrecklich. Ich mag auch kein Wild. Schlangen werd ich bestimmt nicht essen dafür hatte ich zuviele selber. Aber ich esse sowieso kaum Fleisch, und wenn, dann nur Lamm, Rind und Pute die ich alle bei meinem ausgesuchten Biobauern kaufe und von dem ich weiß wie das arme Tier gelebt hat.

Aber ich glaub ich habe das auch schon öfters erwähnt...ich bin eben ein "Ungourmet". Ich mag fast alles nicht was ich nicht selbst gekocht hab :lala:
Ich hab auch schon Trüffel probiert und fand es widerlich (ich hab es dann zwar immer für meinen Exmann zubereitet aber selber nicht gegessen ).
Kaviar haben wir auf unserer Russlandreise in allen Farben angeboten bekommen....aber ich kann es nicht ertragen wenn irgendwas salziges in meinem Mund platzt

So ist es dann auch mit allen Meeresfrüchten gewesen, die krieg ich einfach nicht runter. Auch wenn ich versucht hatte das alles mal blind zu probieren damit ich meinen Mann bei seiner fischverrrückten Familie nicht blamiere indem ich sage :"nein danke ich esse das alles nicht !"
Aber das geht einfach nicht :lala:
Gleiches gilt im Übrigen auch für Innereien, Fett und Füße diverser Tiere :shock:

Aber ich ess z.B. eingelegte Spitzwegerichknospen und mache mir Aufstriche aus Löwnzahn oder Gundermann. Meine Kräuterquarkkreationen kommen hier immer gut bei allen an auch wenn sie von den meißten Kräutern vermutlich nichtmal gewußt hätten daß man sie essen kann ;)

Ich bin mir ziemlich sicher daß ich, wenn ich selber schlachten müßte, nur noch irgendwelche Insekten oder Würmer essen würde, sofern mir nach viel Proteinen wäre. Ich habe zwar noch keine Grillen gegessen ( wäre auch nicht auf die Idee gekommen unseren Reptilien das stinkende Futter zu vernaschen :lala: ) aber ich kann mir vorstellen, daß es gut zubereitet schon lecker ist. Zumindest dreht sich mir dabei nicht der Magen um wenn ich daran denke.
Vom Gefühl her erinnert mich das mehr an Bohnen

@ Gine,
Das mit dem Fugu wäre bei mir vermutlich nur schlimm weil es ein roher Fisch ist...ansonsten hätte ich vermutlich nichtmal irgendwelche bedenken, wahrscheinlich wäre es sogar spannend :lol:

naja...vielleicht bin ich hier an der falschen Adresse :lol: , Feli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 11:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Pferdefleisch habe ich jetzt gar nicht erwähnt, weil ich es schon so oft gegessen habe, daß ich es nicht mehr als exotisch bezeichne. Meine Mutter macht einen exzellenten westfälischen Pferdesauerbraten, und ich kann Gine nur zustimmen, daß er wesentlich besser schmeckt als vom Rind.

An Meeresgetier esse ich so gut wie alles, mit Ausnahme von Tintenfisch. Mir ist als Kind mal ein Tintenfischring im Hals steckengeblieben, das war ein ziemlich traumatisches Erlebnis. Und diese kleinen Tintenfische auf Pizza finde ich einfach nur abstoßend.

Schnecken kaufen wir regelmäßig tiefgefroren, die mag ich auch sehr. Man wird bloß nicht satt davon.^^ Trüffeln kenne ich nur in kleinster Menge in der Trüffelleberwurst, da mag ich sie.

Wild liebe ich generell auch. Hirsch, Wildschwein und Hase sind dabei die Wildtiere, an deren Genuß ich mich auf Anhieb erinnere. Ich würde aber sicher auch jede andere Art von Rot- oder Schwarzwild nicht verschmähen.

Innereien lehne ich auch nicht ab. Hähnchenherzen gibt es bei uns schon fast regelmäßig. Auch Leber empfinde ich als nichts ungewöhnliches, sogar Nieren habe ich schon probiert. Alles lecker!

Grad fällt mir noch ein, daß ich auch Wachtel schon einmal gegessen habe. War sogar lecker, aber natürlich ist es viel zu wenig zum Sattwerden.

Aus kulturellen Gründen würde auch ich Hund, Katze oder Insekten ablehnen. Außerdem esse ich nichts, wofür Tiere unnötig leiden mußten, wie etwa Froschschenkel, Stopfleber oder koscher geschlachtetes. Alles andere würde ich aber zumindest probieren.

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 16:12 
Offline
User
User

Registriert: 26. August 2005 12:00
Beiträge: 263
Wenn ich mal fragen darf, warum isst man Pferd, aber kein Hund oder ne Katze? Ich mein ich hab beides noch nie gegessen, ich frag nur mal so prinzipiell. Denn Pferde hält man in Deutschland ebenso als Freizeitangelegenheit wie nen Hund oder ne Katze - wo ist der Unterschied?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 16:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Da kann ich dir nur eine für mich ganz persönlich geltende Antwort geben. Ich hatte schon Hunde und Katzen, aber noch nie ein Pferd. ;)

EDIT: Man könnte als wissenschaftliche Antwort noch sagen, daß es aus Verwertungsgründen weniger sinnvoll ist, Fleischfresser zu essen.

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 17:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2005 12:00
Beiträge: 1919
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Pottermore-Nick: BludgerShadow61
Haus: Ravenclaw
Ich würde das auch zum Teil so wie Darth begründen - bei einem Raubtier hat man immer ein höheres Risiko, daß das Fleisch mit irgend etwas infiziert sein könnte, das sich das Tier selbst beim Fressen seiner Beute eingefangen hat, es ist also auch ein hygienischer Aspekt.

Mit Pferden ist das auch eine etwas andere Geschichte, die sind seit was weiß ich wie vielen Jahrhunderten als Nutztiere bekannt und wurden früher eben häufig geschlachtet und gegessen, sobald sie die geforderte Leistung nicht mehr erbracht haben - ist im Grunde das gleiche wie mit Milchkühen, die auch im Topf landen, sobald sie nicht mehr trächtig werden und folglich auch keine Milch mehr geben.

Vielleicht hat sich das kulturell auch so entwickelt, weil Pferde und Kühe nun mal wesentlich größer (und teuer zu füttern) sind als Hunde und Katzen - die Bauern konnten es sich sicher nicht leisten, eine solche Menge an Fleisch einfach zu verschwenden.

Ich könnte sicher noch mehr Erklärungsversuche auflisten, wenn ich jetzt noch Google und Wiki hinzuzöge - aber was bleibt, ist im Endeffekt die Tatsache, daß sich viele (ich würde sogar sagen: Die meisten) kulturellen Hemmschwellen nicht rational erklären lassen. Solche Dinge sind einfach mal seit Jahrhunderten so, und dem Gewohnheitstier Mensch fällt es extrem schwer, sich aus solchen Normen zu lösen.

Mal zum Vergleich: Einige asiatische Völker ekeln sich vor Käse fast zu Tode und können nicht verstehen, wie wir Europäer es fertigbringen, verfaulte Milch zu essen - und ein Inder wäre sicherlich geschockt, wenn man von ihm verlangen würde, einen Rinderbraten zu essen. ;)

So hat eben jede Kultur ihre "Spleens", und das nicht immer nur beim Essen. :D

_________________
Bild

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe - aber nicht dafür, was du verstehst.

Bild

Spare Dir die Zeit, profilneurotischen Gerüchteverbreitern erklären zu wollen, daß ihr Handeln gemein und ethisch unrecht ist, denn emotional und sozial dumme Menschen werden ihr Ego immer über Ethik und Moral stellen und selbst wenn Du heute, als Nachweis ihres Unrechtes, direkt vor ihren Augen übers Wasser läufst, wird morgen mindestens einer von ihnen behaupten, Du könntest nur nicht schwimmen!

:einfang: Boardehe mit meinem Schatz Darthagnan :einfang:
:haliju: Liebe Grüße an meine Boardtöchter MissyLupin, Fleur und Sha :haliju:


Mein DeviantArt-Profil
Mein Stock-Account


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 20:21 
Offline
User
User

Registriert: 18. September 2006 12:00
Beiträge: 387
Plz/Ort: Jiddah
@ Darth,

Aus welchen kulturellen Gründen lehnst du Insekten ab?

Ich hatte selber schon recht viele Tiere u.a. auch ein Pferd...deswegen würde ich es vermutlich auch nicht essen :lala:
Allerdings halte ich es auch für einen Frevel soviel Fleisch zu verschwenden.
Mein Nachbar hält Kaninchen, aber ich kann das Fleisch nicht essen, erstens weil ich selber öfters welche hatte ( nur als Haustier ) und weil ich die Tiere zu oft schon gefüttert hab :shock:
Ich sag ja...ich wäre vermutlich Vegetarier wenn ich selber schlachten müßte.
Ich finde zwar kleine Lämmchen auch unglaublich süß und esse sie, aber vermutlich würde ich es nicht mehr tun wenn ich sie näher gekannt hätte.
Eigentlich ist so ein Verhalten unsinnig und ich ärgere mich auch regelmäßig über mich selber, aber ändern kann ich es irgendwie nicht. Ich bin nämlich noch nicht soweit daß ich komplett auf Fleisch verzichten kann (auch wegen meiner Anämie wurde mir mehrfach davon abgeraten ) noch verurteile ich es Fleisch zu essen.
Ich denke man sollte sich nur mit der Herkunft seines Essens vertraut machen, und bei Tieren vorallem nachprüfen ob das Tier gut gehalten wurde.
Ich kann Fleisch vondem ich das nicht weiß auch nicht genußvoll essen.

Aber hier ist immer die Rede vom Fleisch...hat denn niemand interessante vegetarische Sachen gegessen? Irgendeine exotische Frucht oder eine besondere Zubereitung aus Altbekanntem?

sowas würde mich auch interessieren :D

Feli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2008 20:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Feli, weil Insekten bei uns allgemein als eklig gelten, und bei mir ganz besonders. :D

Kaninchen esse ich nicht, aber nicht, weil ich Kaninchen so niedlich finde (das tue ich!), sondern, weil ich ihr Fleisch ganz einfach nicht mag.

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Juli 2008 09:26 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2005 12:00
Beiträge: 1919
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Pottermore-Nick: BludgerShadow61
Haus: Ravenclaw
Ja, Kaninchen schmeckt wirklich nur, wenn es ordentlich mariniert ist, und dann schmeckt es eben nur nach der Marinade - da kann ich dann auch gleich Geflügel essen. :lol:

Wild finde ich in allen Varianten sehr lecker, wobei mein Favorit Wildschwein ist - aber was macht das eigentlich in diesem Thread, ist das so ungewöhnlich? :ka:

Meeresfrüchte sind für mich eigentlich auch nichts Exotisches, aber das kann eventuell einfach daran liegen, daß ich von der Küste stamme und demnach eben immer so etwas zur Verfügung hatte. Ich glaube nicht, daß ich auf Fisch, Nordseekrabben, Gambas und dergleichen verzichten könnte, da würde mir ein ganz wichtiger Teil meines Speiseplans abgehen. o.O
Ebenso wie Darth esse ich allerdings auch keinen Tintenfisch - bei mir hat dass allerdings nichts mit irgendwelchen schlechten Erfahrungen zu tun, sondern es ist einfach nur eines der wenigen Dinge, deren Geschmack ich widerliche finde. :lala:

Zu Darth's Erklärung mit den Froschschenkeln fällt mir noch ein, daß ich aus einem ähnlichen Grund niemals eine Haifischflossensuppe anrühren würde. Ich hab mal versehentlich in eine Doku reingeschaltet, in der man zeigte, wie man an die Flossen kommt - die werden den lebendigen Haien abgeschnitten, und diese werden dann (immer noch lebend!) wieder ins Meer geworfen. Ich glaube, ich habe noch nie so schnell umgeschaltet, und schlecht war mir dann auch. Mal ganz abgesehen von dieser besonders bestialischen Form der Tierquälerei regt es mich hier auch auf, daß so viel Fleisch verschwendet wird - der Rest der nicht gerade kleinen Haie ist doch auch eßbar. :vogel:

Ich hab übrigens mal Schillerlocken probiert, die ja aus (ganzen) Dornhaien gemacht werden, und fand sie ziemlich lecker. Da wußte ich allerdings noch nicht wirklich über Dornhaie Bescheid - die sind extrem bedroht und haben einen Vermehrungszyklus von 20 Jahren. Seit ich das weiß, verzichte ich auch auf Schillerlocken. Es gibt genug andere leckere Sachen, und ich sehe nicht ein, daß wegen meines Eßvergnügens gleich eine ganze Art aussterben soll.

Feli hat geschrieben:
hier ist immer die Rede vom Fleisch...hat denn niemand interessante vegetarische Sachen gegessen? Irgendeine exotische Frucht oder eine besondere Zubereitung aus Altbekanntem?

Also, das ist einfach eine ganze Ecke schwieriger als bei Fleisch, weil man da nie so recht weiß, was andere nun als exotisch betrachten und was nicht. ^^

Selket könnte hier sicher einiges berichten, weil sie sich gern mit allerlei Wildkräutern beschäftigt, ich muß sie mal auf den Thread hier aufmerksam machen. :D

Was ich immer interessant finde, sind Pflanzen auf dem Teller, von denen viele Menschen gar nicht wissen, daß man die tatsächlich essen kann - so zum Beispiel Löwenzahn (gibt einen sehr leckeren Salat) oder Giersch (schmeckt ähnlich wie Spinat). :)

Auch viele Blumen kann man essen, gestern beim perfekten Dinner waren zum Beispiel Rosen dabei, und die Gäste fanden das anscheinend recht lecker. :ja:

_________________
Bild

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe - aber nicht dafür, was du verstehst.

Bild

Spare Dir die Zeit, profilneurotischen Gerüchteverbreitern erklären zu wollen, daß ihr Handeln gemein und ethisch unrecht ist, denn emotional und sozial dumme Menschen werden ihr Ego immer über Ethik und Moral stellen und selbst wenn Du heute, als Nachweis ihres Unrechtes, direkt vor ihren Augen übers Wasser läufst, wird morgen mindestens einer von ihnen behaupten, Du könntest nur nicht schwimmen!

:einfang: Boardehe mit meinem Schatz Darthagnan :einfang:
:haliju: Liebe Grüße an meine Boardtöchter MissyLupin, Fleur und Sha :haliju:


Mein DeviantArt-Profil
Mein Stock-Account


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Juli 2008 10:37 
Offline
User
User

Registriert: 18. September 2006 12:00
Beiträge: 387
Plz/Ort: Jiddah
Ja :)

Man kann fast alles essen was auf unseren Wiesen wächst :ja:

Meine Schwiegermutter hat z.B. mal einen Blütensalat gemacht, der bestand nur aus essbaren Blüten :) und sah zudem noch besonders schön aus.
Ich mache auch öfters Wildkräuterpesto...dabei muß ich nur durch unseren Garten wandern...Vogelmiere, Engelwurz, Dost, Gundermann, Gansefingerkraut, Löwnzahn, Borretsch, usw...auch wenn wir deswegen keinen englischen Rasen haben, so können wir ihn dann doch wenigstens essen :mrgreen:

Wir machen auch z.B. Hustensäfte selber wie Tannen/Fichtenspitzenhonig oder auch Löwenzahnhonig aber das ist dann wohl weniger kulinarisch :lol:

An Früchten habe ich mal eine Drachenfrucht gegessen...die fand ich zumindest besonders exotisch als ich sie sah (klar man konnte sie bei uns kaufen, aber ich kannte sie bis dahin noch nicht )....vorallem weil es doch eine Biersorte oder sowas gibt das angeblich 'flavoured with dragonfruit' ist, dachte ich an was ganz tolles :lala:

Naja ausgesehen hat es poppig aber geschmeckt nach Nichts. Naja wenigstens weiß ich daß das Bier dann nicht besonders sein kann, und muß es auch nicht ausprobieren (obwohl ich das sowieso vermieden hätte bei der fürchterlichen Werbung :shock: ) .
Unsere Obsttheken sind meißtens ziemlich gut sortiert und hin und wieder bin ich mutig und probiere was...aber bisher hab ich noch nichts gefunden wonach mir häufiger als einmal gewesen wäre :lol:

Feli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Juli 2008 11:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
An exotischen Obstsorten gibt es einiges, das mir besonders gut schmeckt. An erster Stelle wären hier Granatäpfel zu nennen. Wenn wir Birnen kaufen, schaue ich immer, ob es Nashis gibt, da diese einen besonders intensiven Birnengeschmack haben. Ich kann mich auch noch an die allerersten Kiwis erinnern, die es in Deutschland zu kaufen gab - das muß Anfang der 80er gewesen sein. Jedenfalls meine ich, daß die damals noch viel stärker geschmeckt haben als heute. Ich bevorzuge inzwischen gelbe Kiwis, da diese geschmacklich noch nicht so verweichlicht sind wie die normalen grünen.

Eßbare Blüten habe ich mal auf einer Jubilarfeier meiner Firma bekommen. Geschmeckt hat das eigentlich nach gar nichts, aber eklig wars auch nicht. :D
Generell gilt bei mir für Obst: Je saftiger, desto leckerer. Es soll natürlich auch Geschmack haben (Wassermelonen esse ich zwar, aber die haben mir eigentlich zu wenig Geschmack) und darüber hinaus nicht zu süß sein. Ihr seht, ich bin kein besonders großer Bananenfreund - zu süß und nicht saftig!

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2008 07:40 
Offline
Chat-Moderator
Chat-Moderator

Registriert: 10. Oktober 2007 12:00
Beiträge: 151
Plz/Ort: Berchtesgaden
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Alsooo - was habe ich schon alles probiert:

Strauß, Krokodil, Schlange, geröstete Heuschrecken - seeehr lecker...

Ebenso Gams oder Steinbock - wenn richtig zubereitet und ordentlich abgehangen eine absolute Delikatesse...

Austern und Schnecken - *würg* absolut eklig für mich...

Hai - werde ich BEWUSST nicht mehr essen, nachdem ich gesehen habe, wie man den lebenden Haien die Flossen abhackt und den Rest ins Meer kippt... :wall:

Dem gegenüber schmecken Thunfisch und Blue Marlin absolut genial - genau wie Blue Leng - auch eine Edelfischsorte - und auch Seeteufel... Wobei die Jagd auf den Thunfisch auch nicht wirklich tierschutzgerecht ist... :wall:

Auch Schildkröte werde ich NIE wieder bewußt essen, obwohl die sogenannte "Lady Curzon" - eine mit Sahnehaube überbackene Schildkrötensuppe - sehr lecker war...

Bei Hund, Katze und Pferd - da hätte ich das Gefühl, meinen besten Freund zu verspeisen - könnte ich nicht durch den Hals bekommen.... :lala:

Im Zweifel bin ich mir bei Bisam - es gibt wohl im holländischen Grenzgebiet ein Restaurant, deren Inhaber sich auf die Zubereitung von Bisamratten spezialisiert haben - na ja - wenn man weiß was die Biester für gefährliche Krankheiten übertragen muß ich das nicht unbedingt ausprobieren ....

Andererseits esse ich gerne Hase und Kaninchen - könnte mir auch vorstellen Meerschweinchen zu probieren, die wurden und werden ja in Südamerika wie eben bei uns Hasen und Kaninchen als Fleischlieferanten gezüchtet...

Da ich mit Iranern befreundet war, habe ich auch die dortige Küche kennengelernt - vor allem in Bezug auf die Gewürze - sehr exotisch alles - aber genial lecker....

Exotische Früchte - da fallen mir spontan Granatapfel, Nashi-Birnen, Kumquats, Papayas, Mangos oder Kappstachelbeeren ein - ebenso diverse Melonensorten...

Beim Gemüse Okraschoten und Auberginen - letztere im Backofen zusammen mit Hammelfleisch gegart- absolut genial...

Wildkräuter und Wildfrüchte - die wachsen mir hier ja quasi in den Mund... :D - Walderdbeeren, Brombeeren, Holunder, etc...

Direkt wuchernd wächst hier Bärlauch - desgleichen Dost, Hammelmöhre, Beinwell, Giersch, Beifuß .... die Liste würde ENDLOS :lol: Beifuß als Beigabe zum Gänsebraten macht diesen übrigens sehr viel gesünder - weil eben das Kraut die Fettverdauung anregt.

Und meine über alles geliebte wilde Minze - die wuchert hier auch. Wir sammeln jedes Jahr und trocknen sie - dann wird eine Mischung aus Scharztee und eben dieser Minze gemacht - das schmeckt in Verbindung mit braunem Kandis fast wie After Eight und erfrischt im Sommer lauwarm getrunken einfach genial....

Sehr lecker schmeckt auch ein Gelee aus Löwenzahnblüten angereichert mit Gänseblümchen...

Wenn gewünscht - Rezepte mit Kräutern, Wildobst und Wildgemüse kann ich gerne mal posten - meine Nachbarin - eine 83 jährige sehr liebe Omi - ist da quasi eine Fundgrube :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2008 10:02 
Offline
User
User

Registriert: 18. September 2006 12:00
Beiträge: 387
Plz/Ort: Jiddah
Klar, poste dir Rezepte, vielleicht sind ja einige dabei die ich nicht kenne und auch ausprobieren könnte :)

Ich habe das Löwenzahngelee dieses Jahr mit Apfelsaft gemacht, das schmeckt einfach nach mehr, und die KInder mögen es lieber :)

Feli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2008 14:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2005 12:00
Beiträge: 1919
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Pottermore-Nick: BludgerShadow61
Haus: Ravenclaw
Mamü hat geschrieben:
Früchte - da fallen mir spontan Granatapfel, Nashi-Birnen, Kumquats, Papayas, Mangos oder Kappstachelbeeren ein - ebenso diverse Melonensorten...

Beim Gemüse Okraschoten und Auberginen - letztere im Backofen zusammen mit Hammelfleisch gegart- absolut genial...

Ach ja, Obst und Gemüse hab ich ja völlig vergessen. :lol:

Seit ich in Tunesien mal Kaktusfeigen probiert habe, greife ich eigentlich immer sofort zu, wenn ich die hier irgendwo im Laden finde - die schmecken wie eine Mischung aus Wassermelone und Erdbeere, sehr lecker also. :bitte:
Allerdings ist es etwas aufwendig, die dicke Schale abzubekommen, demnach wäre das definitiv kein Obst, das ich bei meinen Marmeladenexperimenten benutzen würde. :ko:

Auf den Granatapfel-Geschmack bin ich eigentlich auch erst in Tunesien gekommen, weil einem die Dinger dort fast aus jeder Ecke in den Mund wachsen. Wenn man weiß, wie sie zu knacken sind, kommt man auch schnell an das leckere Innenleben heran, und gerade im Sommer sind sie wunderbar erfrischend.

Kumquats haben wir im letzten Winter mal probiert, und mir kam es zuerst richtig bekloppt vor, eine Zitrusfrucht mit Schale zu essen. :lol: Die ersten 2-3 Bissen waren etwas seltsam, aber nachdem ich mich erst mal an den Geschmack gewöhnt hatte, fand ich sie richtig lecker.

Mit Melonen kann man bei mir eigentlich nie was falsch machen, da esse ich ausnahmslos alle Sorten, auch wenn ich im Gegensatz zu Darth die Wassermelone noch immer am liebsten mag.

Kapstachelbeeren (aka. Physalis) sind auch recht lecker, aber man sollte sich von dem Namen nicht täuschen lassen - sie schmecken nämlich nicht mal annähernd nach Stachelbeere, sondern eher wie eine Kreuzung aus Tomate und Erdbeere. :D

Mangos mag ich auch - allerdings am liebsten in getrockneter Form, und in Sachen Nashi-Birnen und Kiwis habe ich Darths Ausführungen nichts mehr hinzuzufügen.

So, und nun zum Gemüse:
Wir haben vor einer Weile im Laden eine Auberginen-Creme entdeckt - einmal probiert, und ich war süchtig. :sabber: Es gibt sie in verschiedenen Varianten, mit Feta, mit Oliven, mit Pepperoni, etc. Wir hatten glaube ich die mit Feta.
Allerdings kam ich mir ein wenig vor, als würde ich mich selbst verspeisen, da man mir im Chat ja schon mal den Spitznamen "Ober-Gine" verpaßt hatte.

Ich werde mich demnächst auch mal auf Rezeptsuche begeben und schauen, was man aus "mir" noch so alles machen kann. :D

Ab und zu essen wir auch mal eingelegte Artischockenherzen, und auch die kann ich nur weiterempfehlen - durch das Öl geht der bittere Beigeschmack beinahe ganz weg, und sie bekommen einen sehr angenehmen, frischen Geschmack. :bitte:

_________________
Bild

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe - aber nicht dafür, was du verstehst.

Bild

Spare Dir die Zeit, profilneurotischen Gerüchteverbreitern erklären zu wollen, daß ihr Handeln gemein und ethisch unrecht ist, denn emotional und sozial dumme Menschen werden ihr Ego immer über Ethik und Moral stellen und selbst wenn Du heute, als Nachweis ihres Unrechtes, direkt vor ihren Augen übers Wasser läufst, wird morgen mindestens einer von ihnen behaupten, Du könntest nur nicht schwimmen!

:einfang: Boardehe mit meinem Schatz Darthagnan :einfang:
:haliju: Liebe Grüße an meine Boardtöchter MissyLupin, Fleur und Sha :haliju:


Mein DeviantArt-Profil
Mein Stock-Account


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2008 22:58 
Offline
User
User

Registriert: 28. August 2005 12:00
Beiträge: 624
Ich bin eher vorsichtig, was Ungewöhnliches angeht, deshalb werde ich hier kaum mithalten könne. Ich ekle mich leicht, weil dann beim Essen meine Gedanken Tango tanzen, und dann kann ich es nicht mehr essen. Da genügt dann ein leichter Geruch, das Aussehen oder auch nur ein Gedanke.

Fast gar nicht pingelig bin ich bei allem Fischigen, weil ich für mich alles, was aus dem Meer kommt, irgendwie sauber ist (jetzt macht mir diese Phantasie bloß nicht kaputt!!! :D) Ich esse also gern:

- Muscheln
- Krabben/Shrimps/Gambas/Skampis
- Hummer
- Krebse
- Tintenfische (aber nur die Ringe, nicht die kleinen, widerlichen)
- halbrohen Thunfisch
- Sushi
...

Schnecken hab ich auch schon mal probiert, aber hmm ... na ja, hätten sie ohne die Knoblauchbutter geschmeckt, frag ich mich?

Nun zum Fleich: Wir haben hier zwar noch kein "Mongo's", wohl aber einen "Asia Star" mit mongolischer und chinesischer Küche. Dort habe ich schon probiert (und für lecker befunden):

- Kanguruh
- Strauß
- Büffel

Pferd, Hase, Hirsch und Wachtel hab ich auch schon probiert, werd aber alles bis auf die Wachtel nicht nochmal essen. Pferd fand ich richtig fies, vorm Hasen hab ich mich geekelt, und der Hirsch war mir zu herb.

An Blumen hab ich bisher nur Kapuzinerkresse und Gänseblümchen verspeist, bin aber für jede Art von essbarer Pflanze offen. Und an Obst und Gemüse mag ich fast alles, bis auf ein paar Kohlsorten. Physalis kauf ich gern mal ein. Die lassen sich so schön zwischendurch naschen. Viele andere exotische Früchte (mein Mann bringt die gern mit, ohne zu wissen, wie sie heißen ...) haben mich nicht vom Hocker gerissen, waren aber ganz lecker.

Bei Käse bin ich nicht besonders experimentierfreudig, aber ich mag gern Büffelmozzarella und Ziegenkäse mit Honig und Nüssen.


EDIT: Ginchen, als Ober-Ginen-Fan: probier mal dicke Auberginen-Scheiben mit Salz und Pfeffer in Ei und Mehl paniert und in Olivenöl kross angebraten zu griechischem Essen, z.B. Lamm mit Reis. Hmmm!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2008 09:47 
Offline
User
User

Registriert: 30. August 2005 12:00
Beiträge: 545
irgendwie ist scheinbar für jeden etwas anderes exotisch :D

ich probiere eigentlich viel, aber auf Schlange und Insekten bin ich bisher nicht gestoßen :D
bloß in irgendsonem Alkoholzeugs ist mal ein Wurm geschwommen :D

esse auch alles was aus dem Meer gefischt wird - nur Austern kann ich nicht wirklich leiden, die schmecken mir einfach nicht (dabei waren wir vergangenen Sommer in Frankreich mit Austernbänken vor der Hautür - die gabs überall als Vorspeise)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. September 2009 12:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2005 12:00
Beiträge: 1919
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Pottermore-Nick: BludgerShadow61
Haus: Ravenclaw
Jim hat geschrieben:
bloß in irgendsonem Alkoholzeugs ist mal ein Wurm geschwommen :D

Das wird wohl der berühmte "Tequila mit Wurm" gewesen sein, der einem von vielen als einzig wahrer Tequila angepriesen wird. Nur ist es eigentlich weder ein Wurm noch Tequila.

Es handelt sich um Mezcal (auch ein Agavenschnaps, aber eben ein anderer), und der Wurm ist eigentlich eine Raupe, die keinen anderen Zweck hat als den hohen Alkoholgehalt zu beweisen (weil sie ja eben dadurch konserviert wird) - auf den Geschmack hat sie keinerlei Auswirkungen.

Wie auch? Tequila und Mezcal sind derart scharf, daß sie jeden anderen Geschmack überdecken. Selbst wenn die Raupe also einen Eigengeschmack hätte, dann würde der spätestens nach dem Einlegen komplett verschwinden. :lol:

_________________
Bild

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe - aber nicht dafür, was du verstehst.

Bild

Spare Dir die Zeit, profilneurotischen Gerüchteverbreitern erklären zu wollen, daß ihr Handeln gemein und ethisch unrecht ist, denn emotional und sozial dumme Menschen werden ihr Ego immer über Ethik und Moral stellen und selbst wenn Du heute, als Nachweis ihres Unrechtes, direkt vor ihren Augen übers Wasser läufst, wird morgen mindestens einer von ihnen behaupten, Du könntest nur nicht schwimmen!

:einfang: Boardehe mit meinem Schatz Darthagnan :einfang:
:haliju: Liebe Grüße an meine Boardtöchter MissyLupin, Fleur und Sha :haliju:


Mein DeviantArt-Profil
Mein Stock-Account


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungewöhnliches...
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Oktober 2011 22:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Da wir heute mal wieder im Mongo's waren, hat sich meine Liste der exotischen Fleischsorten erweitert. Heute gab es unter anderem Elch und Impala. War beides extrem lecker.

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de