Forum.HP-Zauberwelt.de

Das etwas andere Harry-Potter-Forum!
Aktuelle Zeit: 20. Juli 2018 22:20



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Britische Küche
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2008 14:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Da es letzte Woche bei einem großen Discounter den Themenschwerpunkt "England" gab, haben wir uns mit einigen englischen Lebensmitteln eingedeckt. Ich habe dabei festgestellt, daß zumindest die Sachen, die wir uns gekauft haben, besser sind als der Ruf, den die britische Küche normalerweise hat, vermuten ließe.

Wir haben bereits englische Chips, Marmelade und Cheddar-Käse probiert, und heute gibt es etwas, was ich bisher nur aus den Harry-Potter-Büchern kannte: Steakpastete. Schon seltsam, etwas zu essen, das wir ein Apfelkuchen aussieht, aber mit Fleisch gefüllt ist. :D Ich bin auf den Geschmack gespannt. :D

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2008 15:05 
Offline
Chat-Moderator
Chat-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 18. November 2007 12:00
Beiträge: 228
Plz/Ort: In der Lüneburgerheide
Länderflagge: Australia (au)
Geschlecht: weiblich
Haus: Ravenclaw
*schluck* Englische Küche?

Also ich bin naja sagen wir mal eh ein recht spezieller Esser, aber eine Woche in England haben nicht unbedingt dazu beigetragen, dass ich mehr mag. Also ich weiß nicht, wie es mit den hier zu kaufenden englischen Lebensmitteln ist, aber in England selbst, naja. Zumindest in Sachen Zubereitung sind sie nicht so sonderlich erfolgreich...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2008 19:25 
Offline
User
User

Registriert: 20. Februar 2008 12:00
Beiträge: 108
Ich muss sagen, dass es einige Sachen aus England (oder dem benachbarten Irland... so genau kann ich die Küche nicht auseinander halten >.<) gibt, die wirklich nicht schlecht sind.
An oberster Stelle sind da Salt&Vinegar Crisps zu nennen, die einfach nur göttlich schmecken, soblad man mal auf den Geschmack gekommen ist. Ich bin nach meiner Rückkehr aus Deutschland in so viele Läden gerannt um die zu finden, das glaubt ihr nicht. Dann ham sie die endlich bei uns im Tengelmann eingeführt und ich hab sofort welche gekauft. Dann hab ich erst richtig gemerkt wie sehr ich das vermisst habe.
Was anderes, was eigentlich nicht schlecht ist ist Fish&Chips, sosehr es auch eigentlich inzwischen mehr Touristenessen ist als das was Engländer wirklich noch essen. Aber es ist halt trotzdem irgendwie sehr "typisch" (Es essen sicher Touristen mehr Weißwürste als echte Bayern so im Durchschnitt). Da darf allerdings der Essig auf den Chips nicht fehlen, ansonsten isses fad.
Dann: Shepherd's Pie. Praktisch Hackfleisch mit Kartoffelpüree drauf und dann im Ofen gebacken. Sehr gut so zwischendurch und wenns mal schnell gehen muss auch leicht und schnell als Fertiggericht möglich.

Aber natürlich gibts auch riesige Essens-Sünden:
1. Reis und Pommes zu asiatischem Essen (wahrscheinlich eher irisch)
2. Pommes und Knoblauchbaguette und Pizza zusammen und alles in einen Knoblauch/ Grillsaucen- Dip getunkt (woran man sich auch sehr schnell gewöhnen kann, was aber sich eigentlich einfach nicht gehört. Schließlich wurde ja Pizza einmal als "das kann man nicht mit Pommes essen" definiert!)
3. englische Würstchen. Zusammenfassung in einem Wort: abscheulich!! Und dann auch noch zum Frühstück, da ist der Tag gelaufen. Da lob ich mir unsere guten Nürnberger Bratwürstl!

Gruß
Gwydia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2008 19:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Also, das full irish breakfast mit gegrillten Würstchen und Tomaten fand ich geil, als ich vor vielen Jahren mal in Irland war. Was ich so gar nicht verstehen kann, ist, wie jemand BAYRISCHE Würstchen besser finden kann... :kotz:

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2008 20:08 
Offline
User
User

Registriert: 18. September 2006 12:00
Beiträge: 387
Plz/Ort: Jiddah
Naja...ich als echter Bayer kann nur sagen daß die Engländer das mit den Würstchen schon noch üben müssen :lol:
Auch wenn ich wirklich nicht viele Würstchen esse, denke ich nicht daß in Bayern mehr Ausländer Würstchen essen als Bayern. Das ist hier eben sehr populär, zwar nicht unbedingt zum Frühstück...

Die Würstchen in England sind mir jedenfalls einfach zu schwammig.

Trotzdem haben die Engländer sehr viele gute Gerichte, vorallem die indische Küche die dort ja auch schon fast zur normalen Ernährung gehört.
Gegen Fish und Chips konnte ich auch nichts sagen obwohl mir das immer ein wenig zu fettig ist.
Zumindest kann man zwischen sehr vielen Fischarten wählen die es bei uns einfach nicht gibt.
Das einzige woran sie meiner Meinung nach wirklcih nocht arbeiten müssen ist das Brot. Aber es scheint sich in den letzten 10 Jahren da auch sehr viel getan zu haben.

Feli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juni 2008 10:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20. August 2005 12:00
Beiträge: 2429
Plz/Ort: Essen
Länderflagge: Israel (il)
Geschlecht: männlich
Pottermore-Nick: KnightSeeker27
Haus: Slytherin
Guinness-Bier ist aber irisch ;) . Ich liebe das Gesöff allerdings auch, obwohl der erste Schluck immer an Spülwasser erinnert :D .

Die Steak-Pastete war übrigens göttlich! Schade, daß man die hier nicht immer bekommt. Ich hatte übrigens ganz vergessen, daß wir auch baked beans hatten. Mit ein paar reingeschnippelten Würstchen wird daraus ein leckerer Eintopf.

_________________
Bild

In brightest day... in blackest night, no evil shall escape my sight! Let those who worship evil's might beware my power -- Green Lantern's light!

Bild

Die Faschisten der Zukunft werden sich Antifaschisten nennen. (Winston Churchill)

Wir haben in der Vergangenheit nicht deutlich gemacht, daß Nationalsozialisten in erster Linie Sozialisten waren, und daß Nationalsozialisten Leute waren, die im Großen und Ganzen kollektivistische Lösungen angestrebt und durchgeführt hatten. (Edmund Stoiber)


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juni 2008 11:44 
Offline
User
User

Registriert: 28. August 2005 12:00
Beiträge: 624
Ich denke, man muss da unterscheiden zwischen britischen Produkten und britischer Küche. Bei meinen 10 Tagen in Ashford hab ich festgestellt, dass die meisten englichen Lebensmittelprodukte echt lecker sind: die von Darth genannten Chips, dann Schokoladenkekse und der Käse. Auch die Sandwiches sind klasse, mit Thunfisch (Meine Gastmutter fragte mich "Do you like tuner?" Und ich guckte sie ganz verständnislos an, weil ich dachte, wieso soll ich denn kein Radio mögen? :D) und Salat oder mit geriebenem Käse und Kräutern, mit Pute und Gurke usw. usf. Meine Gastmutter hat ganz tolle Sandwiches gemacht, so dass ich von ihrem Essen Großes erwartet hatte, aber leider ein wenig enttäuscht wurde, obwohl sie sicher eine tadellose Hausfrau war. Obwohl meine Mutter nun auch nicht grandios kocht, fand ich die Zubereitungsweise der englischen Küche etwas lappig und fad. Vieles wurde überkocht, und es gab die seltsamsten Kombinationen. Und einmal waren wir essen, und ich hab mir in der Auslage einen Teller Pommes ausgesucht, unter dem sich ein Lachsfilet versteckte, das man gar nicht sehen konnte. Mit Haut und Gräten und allem, etwas gewöhnungsbedürftig.
Würstchen zum Frühstück esse ich nur, wenn ich irgendwo im Urlaub bin. Die Hotels sind ja oft auf Engländer ausgerichtet, aber so toll finde ich die englischen Würstchen nicht. So eine Nürnberger Rostbratwurst ist mir da schon lieber, als diese lappigen, fettigen Dinger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Juli 2008 21:41 
Offline
Chat-Moderator
Chat-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. August 2005 12:00
Beiträge: 761
Plz/Ort: wisteria lane
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
aaalso, ich kann da ja zum glück mitsprechen *freu*

die 4 tage england haben mich satt gemacht :mrgreen: so ein lecker deftiges frühstück - baked beans, rührei, pancakes, gebrutzelter speck - das war das paradies für mich :bitte: morgens die wampe voll gehauen u. bis nachmittags 16 uhr satt gewesen :ja: ok, kam noch dazu, das wir aufm schiff u. im hotel all inklusiv buffet hatten...da muss geschaufelt werden was geht, is ja klar :D
auch hab ich fish & ships gefuttert, weil ich fand, das muss man da mal gegessen haben. man hatte uns den laden empfohlen, in york, allerdings muss ich gestehen, das mir die "chips" zu labberig warn u. der fisch zu viel panade hatte. zu dem hätte die gute frau eeeetwas weniger essig drüber kippen können....und teuer wars auch
ansonsten bin ich fan der lecker orange-lemon-ginger-marmelade.
was da gar nicht geht KAFFEE. pfui bäh. war ich froh als wir in york einen starbucks gefunden haben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. August 2008 08:52 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 29. September 2006 12:00
Beiträge: 426
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Pigwidgeon hat geschrieben:
auch hab ich fish & ships gefuttert, weil ich fand, das muss man da mal gegessen haben. man hatte uns den laden empfohlen, in york, allerdings muss ich gestehen, das mir die "chips" zu labberig warn u. der fisch zu viel panade hatte. zu dem hätte die gute frau eeeetwas weniger essig drüber kippen können....und teuer wars auch


wenn ich mich nicht irre, hat York den ruf für die besten fish und chips ^^"
was auch den preis erklären muss.
ich LIEBE englische würstchen. zum frühstück, beim BBQ, als sandwish. Bangers and mash (würstchen und kartoffelbrei). aber wahrscheinlich muss man da auch auf die marke achten. die von cumberland sind die besten.

ansonsten liebe ich Shepards Pie. wobei es da sogar noch einen unterschied gibt. es ist nur shepards pie wenn es vom lamm-hackfleisch ist. ansonsten spricht man von cottage pie.

und das englische brot ist doch auch lecker. vor allem der toast. den bracuh man noch nciht mal toasten. lecker :sabber:

aber ihr habt alle das lieblingsgericht aller engländer vergessen: Curry.
das kann man mit den in deutschland zu kaufenden currys gar nicht vergleichen. und dann auch noch naan brot. mhm.

_________________
Gwen: But hold on, if no one can see it when the lift's coming up, there's a great big bloody hole in the floor. Don't people fall in?
Jack: That is so Welsh.
Gwen: What is?
Jack: I show you something fantastic; you find fault.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Oktober 2008 20:15 
Offline
User
User

Registriert: 13. Oktober 2008 12:00
Beiträge: 3
Ich bin jetzt schon seit 2 Monaten in England, aber so richtig gewoehnt hab ich mich an das Essen noch nicht...
Bei mir zu hause wird normalerweise nur Tiefkuehlessen aufgewaermt... Und das ist ja nciht gerade das Gesuendeste...

Der allgemeinen Meinung ueber sausages muss ich zustimmen... Einfach wiederlich! So fett und gatschig!! Ich freu mich schon echt auf Weihnachten wenn ich heimkomm und ordentliche frankfurter essen kann...
Ueberhaupt ist das Fleisch ziemlich grindig...

Die verschiedenen Chipssorten sind zwar echt cool, aber leider nicht hauptnahrungsmittel! Aber Bacongeschmack is schon cool... :bitte:

ja, baked beans gibts fast immer... und mashed potatos auch...
Aber zum Fruehstueck gibts normalerweise Cornflakes.. oder toast!

Aber das wichtigste! Schwarztee mit milch!! Das trinken alle bei mir von frueh bis spaet! Schmeckt echt nicht schlecht!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de