Forum.HP-Zauberwelt.de

Das etwas andere Harry-Potter-Forum!
Aktuelle Zeit: 14. November 2018 02:31



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die doofe Trewlaney [One Shot]
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. August 2008 14:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 3. November 2006 12:00
Beiträge: 446
Plz/Ort: Bavaria
Länderflagge: Japan (jp)
Geschlecht: weiblich
Haus: Ravenclaw
Hi ihr! Diese in meinen Augen sehr amüsante kleine Fanfic poste ich hiermit im Namen und mit Erlaubnis von Schaloddelchen, der ich etwaige Reviews natürlich zukommen lassen werde.

Viel Spaß damit! Lg, Thay

---------------------------------------------------------------------------

Das große Schloss war von innen fast noch beängstigender als von außen. Die massiven Steinmauern und die vielen Kerzen schafften eine Folterkeller-Atmosphäre, die dem jungen Harry Potter nicht ganz geheuer war.
Er folgte den anderen Schülern durch eine riesige Eichentür in einen sehr großen Saal. Zu sagen er wäre in Panik, wäre eine Untertreibung. Es war noch gar nicht so lange her, das er erfahren hatte er sei ein Zauberer. Diese Welt war neu für ihn und furchtbar aufregend.
Seine Knie schlotterten und er war kurz davor sich zu übergeben, sein eben neu gewonnener Freund Ron musste ihn fast in die Halle tragen.


Insgesamt fünf lange Tische waren hier in einer Reihe aufgestellt, vier Stück davon zum bersten voll besetzt mit Schülern.
Sie standen nun direkt vor dem fünften Tisch, an dem die Lehrer saßen. Harry ließ seinen Blick über die Frauen und Männer schweifen, die ihn in Zukunft Unterrichten sollten. Dabei blieb sein Blick bei einem schwarz gekleideten Mann mit fettigen Haaren hängen, der besonders missmutig dreinblickte und wohl Snape hieß, wie ihm Ron gerade zuflüsterte. Snape hob gerade seinen Kopf um den Blick zu erwidern.

„Das würde ich an deiner Stelle lassen“, sagte eine Stimme und zwang Harry seinen Blick von der schwarzen Gestalt abzuwenden.

„Davon bekommst du nur Kopfschmerzen“

Die Frau die eben gesprochen hatte, trug eine riesige Hornbrille und war über und über mit Perlenketten und Tüchern behängt. Sie erinnerte Harry stark an eine Mischung aus einer Monster-Fliege und einem Weihnachtsbaum.

„Lass das Sybill“, fauchte McGonagall und drehte sich zu den Erstklässlern um.

„Nun werdet auf die verschiedenen Häuser verteilt…“

Harrys Herz sank in die Hose. Er betete inständig, es würde nicht wehtun, auf dem kurzen Weg von den Booten nach Hogwarts hinein hatte er die schlimmsten Geschichten und Gerüchte über diese Auswahl gehört.

„Abbott, Hannah!“

Ein Mädchen schlängelte sich durch die Schülerschaar, sie atmete schwer und war leicht grünlich im Gesicht.

„Hufflepuff!“, kicherte die seltsame Lehrerin von vorhin.

McGonagall verdrehte entnervt die Augen und seufzte tief.

„Sybill, würdest du das BITTE unterlassen! Dafür haben wir den Sprechenden Hut, das ist viel authentischer.“

„Bones, Susan kommt nach Hufflepuff und der liebe Terry Boot kann sich schon mal auf den Weg zum Ravenclaw Tisch machen. Und, krieg ich jetzt Nachsitzen?“

Äußerst zufrieden mit sich selbst trank sie einen Schluck Kürbissaft und grinste in die Runde.

„Meine Liebe“, fing ein alter Mann mit einem silbernen Bart jetzt an, „jedes Jahr gibt es die selbe Diskussion, ich hatte gehofft wir könnten das dieses Mal vermeiden“

„Dumbledore, wäre es dir lieber, wenn ich eine alte Nichtskönnerin wäre?“

„Ja“, murmelte McGonagall an seiner statt und faltete entnervt das Pergament mit den Namen der Erstklässler zusammen.

„Also bitte Sybill, tu dir keinen Zwang an“

„Fein“, sagte die Angesprochene und begann, die Namen der neuen Schüler und ihr Haus zu nennen. Die älteren Schüler hatten inzwischen begonnen sich zu unterhalten und beachteten das seltsame Schauspiel gar nicht mehr, sie kannten es wohl schon zur Genüge. Harry bemerkte plötzlich, dass sein Name noch nicht gefallen war und er stand nun ganz alleine vor der seltsamen Lehrkraft. Ein ungutes Gefühl machte sich in ihm breit.

„Harry Potter, du kommst nach Gryffindor“

Er atmete erleichtert aus, das war ja gar nicht so schlimm gewesen, wie er gedacht hatte.

Doch Sybill Trelawney war noch lange nicht fertig. Sie lehnte sich zurück und holte tief Luft, bevor sie weiter sprach.

„In diesem Jahr wirst du dich mit Ron und Hermine anfreunden und in die Quidditch Mannschaft aufgenommen werden“

Harry zog die Augenbrauen zusammen. „Mit dieser eingebildeten, selbstgefälligen Hermine? Wie soll das den passieren?“

„Ihr rettet sie vor einem Troll“, sagte Trelawney gelangweilt und betrachtete ihre Fingernägel.

„Ein Troll?“, fragte Dumbledore verwirrt. „Wo treffen die drei denn auf einen Troll?“

„Na hier im Schloss natürlich! Der Troll wird hereingelassen.“, antwortete Trelawney, als könne sie gar nicht glauben wie dumm sich ihr Vorgesetzter anstellte.

Harry fiel plötzlich auf, dass ein weiterer Lehrer mit einem lilanen Turban, ziemlich bleich aussah.

„Dürfte ich fortfahren? Also, ihr drei werdet das Geheimnis des Steins der Weisen lüften und ihn vor Voldemort schützen. Das ist dieser nette junge Mann da drüben“, und sie deutete auf diesen ziemlich blassen, Turban tragenden Lehrer.

„Quirrell?“, fragte Dumbledore ungläubig.

Snape sah den Mann mit hochgezogenen Augenbrauen an.

„Ich finde schon selbst raus“, sagte der Turban etwas entnervt und verlies mitsamt dem Körper schnell die große Halle.

Dumbledore blickte ihm verwirrt nach und sagte dann an Trelawney gewandt: „Schön dass wir dieses Problem los sind, nichts desto trotzt Professor Trelawney, hören sie bitte damit auf!“

Doch sie fuhr unbeirrt fort.

„Im nächsten Jahr wird die kleine Schwester deines Freundes Ron ein Tagebuch finden, in dem sich der junge Voldemort, alias Tom Vorlost Riddle, verewigt hat.“

„Ginny?“, rief Ron überrascht aus.

„Nein, deine andere Schwester“, antwortete Sybill Trelawney giftig. „Natürlich Ginny, du Idiot!“

Wieder an Harry gewandt sprach sie normal weiter.

„Du wirst mit dem Gryffindor Schwert und Dumbledores Phönix einen Basilisken besiegen, der einige Schüler angegriffen hat. Niemand wird ernsthaft verletzt, aber ein paar, darunter auch Hermine, werden versteinert. Ihr findet heraus, das der Basilisk in der Kammer des Schreckens wohnt.“

Ein überraschtes Tuscheln ging durch die Haustische. Die Kammer des Schreckens war eins er größte Geheimnisse auf Hogwarts.

„Mit einem der Basiliskenzähne wirst du dieses Tagebuch zerstören. Später wirst du herausfinden, das dieses Buch ein Horcrux war, aber dazu nachher mehr.“

Harry verstand nur Bahnhof, hilfesuchend sah er sich in der Großen Halle um. McGonagall hatte sich inzwischen auf ihren Platz niedergelassen und stocherte beleidigt in ihrem Truthahn, sie hasste es wenn ihr jemand die Show stahl.

„Im dritten Schuljahr findest du heraus das du einen Paten hast, der Sirius Black heißt und du wirst mehr über deine Eltern erfahren. Sirius soll sie an Voldemort verraten haben, ist aber unschuldig. Rons Ratte ist der wahre Verbrecher.“

Ron wühlte Krätze aus seiner Umhangtasche und sah ihn fragend an. Die Ratte zuckte nur entschuldigend mit den Schultern und wuselte aus der Halle, hinter Quirrell her.

Snape hatte bei dem Namen Sirius Black angefangen zu knurren.

„Im vierten Schuljahr besuchst du die Quidditch Weltmeisterschaft.“

„Ich dachte vorhin ich hätte mich verhört, was ist den bitte Quidditch?“, fragte Harry verwirrt.

„UNTERBRICH MICH NICHT!!! Also, wo war ich? Ach ja, dann findet das Trimagische Turnier statt und es werden Schüler aus Beauxbatons und Durmstrang anreisen. Hermine wird mit Viktor Krum zum Weihnachtsball gehen und Ron wird furchtbar Eifersüchtig.“

„Gar nicht!“, grummelte Ron und wich Hermines Blick aus.
„Du gewinnst das Turnier, aber Cedric Diggory“, sie zeigte auf einen Jungen in den Reihen der Huffelpuffs, „wird getötet, als Voldemort mit Hilfe deines Blutes, in seinen Körper zurückkehrt.“

Dumbledore schlug sich mit der flachen Hand gegen die Stirn und der junge Cedric begann zu weinen.

„Im fünften Jahr tritt der Orden des Phönix wieder in Aktion und dein Pate stirbt. Ziemlich Schade wenn man bedenkt das du ihn erst vor zwei Jahren kennen gelernt hast und er seitdem dauernd auf der Flucht war. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass eine tyrannische Frau namens Umbridge Rektorin wird und ihr eine Organisation mit dem Namen ‚Dumbledores Armee’ gründet. Außerdem knutscht du Cho Chang“

Eine asiatisch aussehende Zweitklässlerin wurde knallrot. Harry fand sie hübsch, das würde bestimmt nett werden, er freute sich schon darauf.

„Um diese Umbridge kümmerst du dich“, flüsterte Dumbledore gerade zu Hagrid.
„Oder besser gesagt Fluffy“

Trelawney fuhr fort.

„Im sechsten Schuljahr kommt die Sache mit den Horcruxen raus. Voldemort hat seine Seele in 7 Teile gesplittert und du musst sie zerstören um ihn töten zu können. Außerdem tötet Snape Dumbledore“

Ein überraschtes Raunen ging durch die große Halle und Snape fing sich einen giftigen Blick seines Vorgesetzten ein. Die nächsten fünf Jahre würden verdammt unangenehm werden.

„Im siebten Jahr reist du mit Ron und Hermine durch ganz Großbritannien, um alle Horcruxe zu zerstören. Sterben werden deine Eule, deine VgddK Lehrer aus dem dritten und der aus dem vierten Schuljahr, ein Hauself mit dem Namen Dobby, eine Frau namens Tonks und Snape.“

„Ha, geschieht dir recht!“, sagte Dumbledore süffisant. „Es gibt eben doch Gerechtigkeit!“

„Außerdem einer der Weasley Zwillinge, ich verrate nicht wer, das nimmt ja die ganze Spannung. Und noch der kleine Kerl da drüben“, sie deutete auf Crabbe.
„Du stirbst auch, erstehst aber wieder auf. Später bekommst du dann mit Rons Schwester drei Kinder“

„Was fällt dir ein meine Schwester anzufassen? Wir haben uns gerade erst kennengelernt!“, schrie Ron und auch die anderen Weasley Brüder schienen nicht besonders angetan von dieser Idee.

„Und Hermine Granger und Ron bekommen zwei von der Sorte“

Hermine streifte Ron mit einem abschätzigen Blick und schüttelte entschieden den Kopf, als wäre die Sache damit erledigt.

„Einer deiner Sprösslinge wird den Namen Albus Severus tragen, ziemlich kitschig und albern wenn du mich fragst“, sagte Trelawney und fingerte an ihren Ketten herum.

„Och, das ist aber nett!“, sagte Dumbledore erfreut und zwinkerte dem jungen Potter zu.

Snape hingegen schien ehrlich angewidert.

„Ach und noch was.“, Trelawney setzte sich aufrecht hin und grinste zu ihrem fetthaarigen Kollegen hinüber.
„Snape, ist die ganze Zeit auf der guten Seite.“

Dieser war jetzt sichtlich beleidigt und murmelte etwas von „das beste verraten…“

„Also“, schaltete sich McGonagall entnervt ein, „wars das endlich?“

Professor Trelawney schien kurz darüber nachzudenken und nickte schließlich, „Ja, fürs erste“

Harry drehte sich entschlossen um und marschierte kurzerhand aus der großen Halle. So sehr er sich gefreut hatte von den Dursleys wegzukommen, was ihn hier erwartete war weitaus schlimmer. Das würde er sich ganz sicher nicht antun.

_________________
Sei nicht verzweifelt, wenn es ans Abschiednehmen geht. Ein Lebewohl ist notwendig, ehe man sich wiedersehen kann. Und ein Wiedersehen, sei es nach Augenblicken, sei es nach Lebenszeiten, ist denen gewiss, die Freunde sind.
Richard Bach


-----------------------------

白樺、青空 南風 
Shirakaba, aozora minamikaze
こぶし咲くあの丘北国の
kobushi saku ano oka kitaguni no
ああ。。。北国の春
ah, kitaguni no haru
季節は都会でわ分からないだろうと
Kisetsu wa tokai dewa wakaranai darô to
届いたお袋の小さな包み
todoita ofukuro no chiisana tsutsumi
あの故郷へ帰ろうかな。。。かえろうかな
Ano furusato he kaerô kana... kaerô kana


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de